Thüringer Tennisverband e.V.
19.03.2018

Elisabeth Junge-Ilges und Jonathan Roth Thüringer Hallen-Landesmeister

Elisabeth Junge-Ilges und Jonathan Roth vom Erfurter TC Rot-Weiß haben am Sonntag im Landesleistungszentrum des TTV in Weimar die Titel bei den Thüringer Hallen-Landesmeisterschaften der Damen und Herren gewonnen. 

 

Die 18-jährige Elisabeth setzte sich im Finale gegen ihre zwei Jahre jüngere Schwester Christine mit 6:1, 6:1 klar durch und verteidigte damit ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich. Zuvor hatte Elisabeth im Halbfinale Luise Reinhardt vom TC Optimus Erfurt mit 6:1, 6:0 bezwungen. Im zweiten Halbfinale gewann Christine im Erfurter Rot-Weiß-Duell gegen Lena Gölz mit 7:6, 6:3. Eine gute Leistung zeigte auch Nachwuchstalent Antonia Stachelroth vom TC 1990 Apolda, die im Viertelfinale nur knapp an Luise Reinhardt mit 3:6, 6:0, 7:10 scheiterte. Luise und Lena wurden Dritte. 


v.l.n.r.: Elisabeth Junge-Ilges, Christine Junge-Ilges und
Konradin Suchlich (Oberschiedsrichter)


Der 18-jährige Jonathan Roth setzte sich gegen den 12 Jahre älteren langjährigen Thüringer Spitzenspieler Martin Wick durch, der nach verlorenem 6:7 im ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben musste. Jonathan hatte im Halbfinale seinen Vereinskameraden Marco Lorenz mit 6:1, 6:2 ausgeschaltet. Martin zog durch ein 6:2, 6:3 gegen Tom Schilke vom USV Jena ins Endspiel ein. Martin Wick hatte im Viertelfinale den an Nummer eins gesetzten Titelverteidiger Michel Hopp vom TC Erfurt 93 mit 3:6, 6:3, 10:6 bezwungen. Tom und Marco belegten die dritten Plätze. 


v.l.n.r.: Konradin Suchlich (Oberschiedsrichter), Jonathan Roth und Martin Wick


Die Nebenrunde gewannen die Zella-Mehliserin Pauline Fahr und Daniel Scheler vom TC Weimar 1912. Mit 17 Herren und 12 Damen hatte es bei den diesjährigen Hallenmeisterschaften eine gute Beteiligung gegeben. 

 

Knut-Michael Meisel

« weitere aktuelle Meldungen

Tennispoint