Thüringer Tennisverband e.V.
07.02.2019

21. offenes TTV-Jüngstenturnier

52 junge Talente aus ganz Thüringen sorgten dafür, dass die Zulassungslisten des 21. offenen TTV-Jüngstenturniers aus allen Nähten platzten. Diese Meldezahl übertrifft den bisherigen Melderekord nochmals um 13 Meldungen. Da aufgrund der Platzkapazitäten im Winter „nur“ 12 Kinder pro Konkurrenz antreten können, konnten leider nicht alle gemeldeten Kinder am Turnier teilnehmen. Dies bedauern wir sehr. Jedoch ermöglicht uns das stetig steigende Interesse an den Turnieren das Angebot in Zukunft tendenziell weiter auszubauen um der hohen Nachfrage gerecht zu werden und allen Kindern den Einstieg in die Thüringer Turnierlandschaft zu ermöglichen.


Letztendlich nahmen am Turniertag insgesamt 35 Kinder am 21. offenen TTV-Jüngstenturnier teil, welches am frühen Samstagmorgen mit der Midcourt- und Kleinfeldkonkurrenz eröffnet wurde. In den beiden Athletikwettbewerben des Vormittags setzten sich Maximilian Wien (USV Jena) und Eleni Kyriakidi (USV Jena) in den beiden Altersklassen durch.


Die Tenniswettbewerbe wurden wie gewohnt im Gruppenmodus mit Vor- und Endrunde ausgetragen. In der Kleinfeldkonkurrenz konnte sich Nils Herrmann (TC Mühlhausen) in seiner zweiten Teilnahme durchsetzen und sicherte sich vor Lida Mohring (USV Jena) die Goldmedaille. Mattheo Nitschke (Erfurter TC RW) besiegte im Spiel um Platz drei Daniel Brehm (TC Weimar) knapp in drei Sätzen.


Im Midcourt wiederholte Filip Cernak (TC im TSV Zella-Mehlis) souverän seinen Triumph aus dem 20. offenen TTV-Jüngstenturnier. Carlson Wick (USV Jena) wurde bei seiner ersten Teilnahme im Midcourt Zweiter vor Linus Dorst (Erfurt TC RW).


Am Nachmittag gingen die 12 Mädchen und Jungen der Großfeld Konkurrenz an den Start. Im leistungsstark besetzten Starterfeld durften Eltern und Zuschauer von Anfang bis Ende enge Matches verfolgen. Nach der Vorrunde kämpften die vier Gruppensieger um die Medaillen. Philipp Camara (Erfurter TC RW) gewann einmal mehr die Goldmedaille durch seinen Finalsieg über Luca Elias Günther (TC Altenburg). Um den dritten Platz spielten mit Antonia Wolf (TC Erfurt 93) und Filia Mohring (USV Jena) zwei der drei teilnehmenden Mädchen, wobei sich Filia die Bronzemedaille sicherte. Auch Stella Florschütz (Erfurter TC RW) behauptete sich gegen die Jungen und gewann den Athletikwettbewerb.


Wir bedanken uns für die Teilnahme am Turnier und freuen uns darauf viele Teilnehmer am Sonntag, 28.04.2019 zum 22. offenen TTV-Jüngstenturnier auf der Anlage des USV Jena wiederzusehen.



« weitere aktuelle Meldungen

Tennispoint

Tennispeople