Thüringer Tennisverband e.V.
Aktuelles
25.02.2019

Christine Junge-Ilges und Paul Henkel Hallen-Landesmeister der U18 | Elina Meisel und Fiete Lorenz Titelträger der U12

Bei den diesjährigen Hallen-Landesmeisterschaften der U12 und der U18 gab es am Sonntag im Landesleistungszentrum des TTV in Weimar ausschließlich Favoritensiege. Mit Christine Junge-Ilges vom Erfurter TC Rot-Weiß und Paul Henkel vom TC im TSV Zella-Mehlis in der U18 sowie Elina Meisel vom Erfurter TC Rot-Weiß und Fiete Lorenz vom TC Weimar 1912 in der U12 holten sich alle vier an Nummer eins gesetzten Spielerinnen und Spieler die Titel.

Christine war in der U18 die überragende Spielerin. Nach Siegen über Antonia Stachelroth vom TC 1990 Apolda und Annika Meisel vom Erfurter TC Rot-Weiß dominierte sie auch im Finale und bezwang dort die Zella-Mehliserin Pauline Fahr glatt mit 6:1, 6:0. Pauline Fahr war durch einen Erfolg im Halbfinale gegen Pauline Bauer vom Erfurter TC Rot-Weiß ins Finale eingezogen. Annika und Pauline belegten die dritten Plätze.

v.l.n.r.: Annika Meisel, Pauline Fahr, Christine Junge-Ilges

Auch bei den Jungen der U18 setzte sich der Favorit durch. Paul gewann das Endspiel gegen Enzo Lazaro Matos Balleux vom TC Weimar 1912 mit 7:5, 6:1. Beide stießen im Halbfinale allerdings auf harte Gegenwehr und mussten in den Match-Tie-Break. Paul siegte gegen Vadim Novikau vom USV Jena knapp mit 7:5, 3:6, 10:7. Enzo Lazaro gewann gegen Rustam Keilholz vom Erfurter TC Rot-Weiß ebenfalls knapp mit 4:6, 6:2, 10:5. Vadim und Rustam wurden Dritte.

v.l.n.r.: Paul Henkel, Enzo Lazaro Matos Balleux

In der U12 der Mädchen wurde die Vorrunde in zwei Gruppen ausgetragen. Im Finale der beiden Gruppensiegerinnen Elina Meisel vom Erfurter TC Rot-Weiß und Frieda Fahr vom TC im TSV Zella-Mehlis ging es äußerst wechselhaft und spannend zu. Elina hatte am Ende knapp das bessere Ende für sich und gewann 6:1, 1:6, 11:9. Dritte wurden Greta Peckruhn und Filia Mohring vom USV Jena.

v.l.n.r.: Elina Meisel, Frieda Fahr

Bei den Jungen der U12 kam es zum erwarteten und qualitativ ansprechenden Finale der beiden topgesetzten Fiete Lorenz vom TC Weimar 1912 und Michal Emanuel Cernak vom TC im TSV Zella-Mehlis. Fiete setzte sich im Finale gegen Michal mit 6:4, 6:2 durch. Beide waren durch glatte Siege ins Finale eingezogen. Fiete gab bis zum Endspiel durch Siege gegen Lleyton Kompter, Friedolin Heumann (beide TC 1990 Apolda) und Theo Möller (Erfurter TC Rot-Weiß) nur zwei ganze Spiele ab, Michal durch Erfolge gegen Tim Mückley (Erfurter TC Rot-Weiß), Christian Frank (TC Weimar 1912) und Philipp Camara (Erfurter TC Rot-Weiß) sogar nur ein Spiel ab. Theo und Philipp wurden Dritte. Die Nebenrunde gewann Luca Elias Günther (TC Altenburg) im Finale mit 6:4 7:5 gegen Lleyton Kompter (TC 1990 Apolda).

v.l.n.r.: Fiete Lorenz, Michal Emanuel Cernak, Philipp Camara

Mit 9 Mädchen und 16 Jungen in der U18 sowie 7 Mädchen und 16 Jungen in der U12 gab es bei den Landesmeisterschaften eine sehr große Beteiligung. Erstmalig konnten aus Kapazitätsgründen nicht noch mehr Meldungen berücksichtigt werden. Unter der Leitung von Oberschiedsrichter Falko Gebhardt musste so am Samstag bis in die späten Abendstunden gespielt werden, sicher ein Grund in Zukunft wieder die beiden Meisterschaften getrennt auszutragen. Leider wurde dieses Mal in der U18 keine Nebenrunde ausgetragen.

Bei der Siegerehrung dankte TTV-Präsident Wulf Danker den Aktiven für ihre Leistungen und die Einsatzbereitschaft. Der Dank ging auch wieder an Annusch für die gute Bewirtung. Im Rahmen der Landesmeisterschaften absolvierten Jan Polzer vom TC BW Dresden-Blasewitz und Johann Maurer vom Erfurter TC Rot-Weiß erfolgreich ihre kombinierte Praxisprüfung zum DTB B-Oberschiedsrichter und DTB C-Stuhlschiedsrichter. Herzlichen Glückwunsch.

Bericht: Knut-Michael Meisel (TTV-Referent für Öffentlichkeitsarbeit)

« weitere aktuelle Meldungen

Tennispoint

Tennispeople

Deutschland spielt Tennis