Thüringer Tennisverband e.V.
18.03.2019

Elisabeth Junge-Ilges und Michel Hopp Hallen-Landesmeister - Hohes Niveau bei den Titelkämpfen

Elisabeth Junge-Ilges und Michel Hopp sind ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und haben am Sonntag im Landesleistungszentrum des Thüringer Tennis-Verbandes in Weimar die diesjährigen Einzeltitel bei den Hallen-Landesmeisterschaften der Damen und Herren gewonnen.


Bild v.l.n.r.: Elisabeth Junge-Ilges, Michel Hopp


Die 19-jährige Regionalspielerin vom Erfurter TC Rot-Weiß setzte sich in einem hochklassigen Finale gegen ihre zwei Jahre jüngere Schwester Christine Junge-Ilges äußerst knapp mit 5:7, 7:6, 10:8 durch und verteidigte damit ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich.


Der Sieg von Elisabeth hing jedoch am seidenen Faden. Nach einer 3:0 und 5:3-Führung der späteren Titelträgerin im ersten Satz drehte Christine mit hartem Grundlinienspiel noch den Satz zu ihren Gunsten. Auch der zweite Satz war eng, Christine führte 6:5, konnte ihn jedoch nicht nach Hause bringen. So kam es zum Match-Tie-Break, in dem Christine bei einer 6:3-Führung knapp vor dem ersten Erfolg gegen ihre große Schwester stand. Doch Elisabeth spielte ihre ganze Erfahrung aus und machte schließlich beim Stande von 8:8 die entscheidenden beiden Punkte zum Sieg.


Dritte wurden Lea Störmer vom Erfurter TC Rot-Weiß sowie Luise Reinhardt vom TC Optimus Erfurt. Lea musste sich im Halbfinale Elizabeth mit 0:6, 1:6 geschlagen geben. Luise verlor gegen Christine mit 0:6, 2:6.


Bild v.l.n.r.: Christine Junge-Ilges, Elisabeth Junge-Ilges


Bei den Herren dominierte mit dem 20 Jahre alten Erfurter Michel Hopp auch der an Nummer eins gesetzte Aktive eindeutig. Im Finale ließ er Titelverteidiger Jonathan Roth, mit dem er in dieser Saison gemeinsam für den TC Ruhla 92 in der Ostliga aufschlagen wird, mit 6:2, 6:1 keine Chance. Michel war nach klaren Siegen gegen Maximilian Lanz (1. TC Saalfeld/6:0, 6:1), Paul Henkel (TC im TSV Zella-Mehlis/6:0, 6:0) und Marco Lorenz (Erfurter TC Rot-Weiß/6:2, 6:3) ins Finale eingezogen. Jonathan hatte auf dem Weg ins Endspiel Leon Lammel (Erfurter TC Rot-Weiß/6:0, 6:0), Konradin Suchlich (USV Jena/6:2, 6:0) und den sich gut wehrenden Tom Schilke (USV Jena/6:3, 6:3) bezwungen. Marco und Tom wurden Dritte.


Bild v.l.n.r.: Marco Lorenz, Jonathan Roth, Michel Hopp


Sieger der Nebenrunden wurden Antonia Stachelroth vom TC 1990 Apoda und Yannic Stark vom TC Ruhla 92.


Oberschiedsrichter Falko Gebhardt, der gewohnt sicher die zweitägige Landesmeisterschaft leitete, dankte bei der Siegerehrung den 9 Damen und 21 Herren für die gezeigten Leistungen, ihre Disziplin und Einsatzbereitschaft.


Bild v.l.n.r.: Christine Junge-Ilges, Elisabeth Junge-Ilges, Michel Hopp, Jonathan Roth



Bericht: Knut-Michael Meisel (TTV-Referent für Öffentlichkeitsarbeit)


« weitere aktuelle Meldungen

Tennispoint

Tennispeople