Thüringer Tennisverband e.V.
24.06.2019

Vierter Erfolg in Folge für Elisabeth Junge-Ilges und Michel Hopp - Hohes Niveau kennzeichnete die Titelkämpfe

Elisabeth Junge-Ilges und Michel Hopp haben am Sonntag in Weimar erneut die Thüringer Landesmeisterschaften dominiert und zum vierten Mal in Serie ihre Titel auf Sand verteidigt.

Die 19-jährige Erfurterin setzte sich in einer Neuauflage des letztjährigen Finals gegen ihre Mannschaftsgefährtin aus der Regionalliga, Lena Gölz, knapp mit 6:3, 1:6, 7:5 durch. Elisabeth überzeugte im Turnierverlauf vor allem mit ihrem druckvollen Spiel. Auch Lena und Stella zeigten in ihren Matches ihre gewachsene Leistungsstärke.

In ihrer ersten Partie hatte Elisabeth Gina Isabell Trautvetter (TC im TSV Zella-Mehlis) mit 6:2, 7:5 bezwungen und sich in einem weiteren hochklassigen Match im Halbfinale gegen die ebenfalls in diesem Jahr für die Erfurter Rot-Weißen in der Regionalliga spielende Jenaerin Stella Wiesemann mit 6:3, 6:4 durchgesetzt. Lena war durch ein 6:3, 6:1 gegen Pauline Fahr (TC im TSV Zella-Mehlis) und Mayra Buchholz (USV Jena) ins Endspiel eingezogen. Stella und Mayra wurden Dritte.


v.l.n.r.: Dr. Jürgen Fuchs, Stella Wiesemann, Lena Gölz, Elisabeth Junge-Ilges, Wulf Danker


Der 20 Jahre alte Erfurter Michel Hopp, der seit dieser Saison für den TC Ruhla 92 in der Ostliga aufschlägt, war der überragende Spieler bei den Herren. Im Finale setzte sich Michel gegen seinen Dauerrivalen Jonathan Roth, der ebenfalls für den TC Ruhla 92 spielt, mit 6:3, 6:4 durch. In den ersten beiden Matches hatte Michel den Apoldaer Michael Obermüller mit 6:0, 6:0 und Tom Schilke vom USV Jena mit 6:2, 6:1 bezwungen. Im Halbfinale ließ der langjährige Thüringer Spitzenspieler Martin Wick vom TC 1990 Apolda gegen Michel im ersten Satz noch einmal seine Klasse aufblitzen und gewann diesen mit 7:5. Danach gewann Michel die beiden anderen Sätze klar mit 6:0, 6:1. Jonathan war durch Siege gegen den Weimarer Enzo Lazaro Matos Balleux (6:0, 6:0), Paul Henkel (TC Ruhla 92/6:3, 6:2) und im Halbfinale gegen Stefan Golombek (TC Blau-Weiß Greiz/6:3, 6:2) ins Finale eingezogen. Martin und Stefan erkämpften die dritten Plätze. Die Nebenrunde entschied Hendrik Holst vom Gastgeber TC Weimar 1912 mit 6:2, 7:5 gegen Andreas Kipp vom Erfurter TC Rot-Weiß.


v.l.n.r.: Dr. Jürgen Fuchs, Martin Wick, Michel Hopp, Jonathan Roth, Wulf Danker


Das Finale im Damendoppel gewannen in einem Erfurter Rot-Weiß-Duell Elisabeth Junge-Ilges/Lea Störmer knapp gegen Stella Wiesemann/Lena Gölz mit 2:6, 6:4, 11:9. Dritte wurden die Zella-Mehliserinnen Spallek/Fahr und Schorten/Trautvetter. Bei den Herren holten Michel Hopp/TomSchilke den Titel mit 6:3, 6:4 gegen Marco Lorenz/Jonathan Roth. Henkel/Matos Balleux und Graf/Wiesemann wurden Dritte.


v.l.n.r.: Lena Gölz, Stella Wiesemann, Lea Störmer, Elisabeth Junge-Ilges


v.l.n.r.: Marco Lorenz, Jonathan Roth, Michel Hopp, Tom Schilke


Die gleichzeitig ausgetragenen 2. Thüringer LK-Meisterschaften für LK 14-23 gewannen Michelle Cole vom USV Jena durch einen 6:2, 6:1-Endspielsieg gegen Harshitha Pasupuleti Parthasarathy vom TC Weimar 1912 und Cornelius Ubl vom TC Weimar 1912 durch einen 6:0, 6:4-Finalerfolg gegen Armin Deitmaring vom USV Jena.


v.l.n.r.: Dr. Jürgen Fuchs, Madeleine Müller, Michelle Cole, Harshitha Pasupuleti Parthasarathy, Wulf Danker


v.l.n.r.: Dr. Jürgen Fuchs, Cornelius Ubl, Armin Deitmaring, Wulf Danker


Oberschiedsrichter Falko Gebhardt und Turnierleiterin Lisa-Katrin Malorny leiteten gewohnt sicher die dreitägige Landesmeisterschaft. TTV-Präsident Wulf Danker dankte bei der Siegerehrung den über 70 Aktiven für ihre Leistungen und Einsatzbereitschaft. Sein Dank galt auch dem erneut hervorragenden Gastgeber TC Weimar 1912 für die sehr gute Vorbereitung und Durchführung der Landesmeisterschaften sowie der sehr guten gastronomischen Versorgung auf der Tennisanlage.


Text: Knut-Michael Meisel (TTV-Referent für Öffentlichkeitsarbeit)

« weitere aktuelle Meldungen

Tennispoint

Tennispeople